Interview mit einem Vampir

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Interview mit einem Vampir

Beitrag  Luciana am Di Nov 24, 2009 2:53 am

avatar
Luciana

Anzahl der Beiträge : 298
Anmeldedatum : 17.11.09
Alter : 37
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Handlung

Beitrag  disorderedkitten am Mo Nov 30, 2009 11:05 pm

Interview mit einem Vampir ist ein Horrorfilm über den Untoten Louis, der sich sein Gewissen über den Tod hinaus bewahrt hat. Er beruht auf dem Roman Interview with the Vampire (dt. Originaltitel Gespräch mit einem Vampir) von Anne Rice aus dem Jahr 1976. Anne Rice verfasste auch die erste Drehbuchversion, die danach von Neil Jordan überarbeitet wurde.

Handlung

Die Rahmenhandlung findet in einem Hotelzimmer im San Francisco der Gegenwart statt, wo Vampir Louis dem Reporter Daniel Malloy von seiner Reise durch die Jahrhunderte berichtet. Diese Erzählung bildet den eigentlichen Inhalt des Filmes. Sie beginnt im 18. Jahrhundert (1791) in Louisiana. Louis de Pointe du Lac erzählt dem Reporter, dass er seine Frau und sein Kind verloren hatte. Seit ihrem Tod war er lebensmüde. Doch schließlich wird der Vampir Lestat auf ihn aufmerksam und unterbreitet Louis das Angebot, ihn zum Vampir zu machen. Louis, von Lestat fasziniert, geht darauf ein.

Lestat und Louis wohnen weiter auf der Plantage und versuchen vorzutäuschen, dass sie Menschen sind. Louis frustriert diese Lüge. Schließlich erheben sich seine Sklaven, denen er durch sein seltsames Verhalten unheimlich geworden ist, zu einem Aufstand. Louis zündet das Haus der Plantage an. Lestat rettet ihn aus den Flammen. Gemeinsam beziehen sie in New Orleans eine Wohnung.

Das Verhältnis zwischen Louis und Lestat ist von starken Differenzen geprägt, da Louis im Gegensatz zum sadistisch geprägten Lestat Mitleid mit seinen Opfern empfindet und sich deshalb weigert, Menschen zu töten. Dies ändert sich erst, als er der Waise Claudia begegnet. Louis findet die 10-jährige Claudia bei der Leiche ihrer Mutter. Sie umarmt ihn, und er kann dem Verlangen, ihr Blut zu saugen, nicht widerstehen. In innerem Konflikt mit sich selbst flüchtet Louis. Lestat jedoch findet Louis und Claudia. Er macht Claudia zum Vampir, um Louis durch das Kind an sich zu binden. Louis und Lestat lehren Claudia wie Väter das Vampirleben. Claudia reift innerlich, ist jedoch im Körper einer 10-Jährigen gefangen. Sie hasst Lestat für das, was er ihr angetan hat. Nach einer größeren Auseinandersetzung überredet sie Louis, Lestat mit ihr zu verlassen. Da er sie überall aufspüren könnte, beschließt Claudia, ihn zu töten. Claudia gibt zwei Kindern Laudanum, was sie tötet, aber ihr Blut warm hält, und bietet die Kinder Lestat als Versöhnungsgeschenk an. Das mit Laudanum versetzte „tote“ Blut lähmt Lestat. Er ruft Louis um Hilfe, doch Claudia schneidet ihm die Kehle durch, so dass er verblutet.
Louis versenkt Lestats Körper im Sumpf. Nach einiger Zeit jedoch taucht Lestat wieder auf, nachdem er im Sumpf einen Alligator überwältigt und sich an seinem Blut gestärkt hat, und greift die beiden an. Louis setzt das Haus in Brand, wo er und Claudia Lestat in den Flammen zurücklassen.

Louis und Claudia begeben sich auf die Suche nach anderen Vampiren. Ihre Suche in verschiedenen Ländern der alten Welt bleibt zunächst erfolglos. Erst in Paris begegnet Louis dem Vampir Santiago. Santiago gehört zu einer Gruppe von Vampiren, die in einem Theater auftreten. Armand, der Anführer, bietet Louis und Claudia an, sich eines ihrer Stücke anzusehen. Louis muss feststellen, dass die anderen Vampire, bis auf Armand, größtenteils der Dekadenz verfallen sind und den zwei Neuzugängen feindlich gesinnt sind. Einzig mit Armand kann Louis Freundschaft schließen. Santiago erzählt Louis, dass es verboten sei, einen anderen Vampir zu töten. Die Strafe für dieses Verbrechen sei der Tod. Armand sagt Louis, dass Claudia deshalb in Gefahr sei und dass sie Paris verlassen muss. Als Louis Claudia dies erzählt, will sie eine Gefährtin für sich haben und bittet Louis, Madeleine (eine Frau, mit der sie sich angefreundet hat) ebenfalls zu einem Vampir zu machen. Louis willigt ein. Doch die anderen Vampire töten Madeleine und Claudia und mauern Louis ein. Armand rettet ihn. Louis nimmt Rache, indem er das Theater in der Morgendämmerung anzündet, so dass die Vampire verbrennen. Armand, von Louis gewarnt, entkommt gemeinsam mit Louis dem Feuer. Als Armand Louis bittet, sein neuer Gefährte zu werden, lehnt Louis jedoch ab.

In der Gegenwart trifft Louis, der mit den Errungenschaften der Neuzeit vertraut ist, auf den totgeglaubten Lestat. Der einstmals stolze und charismatische Vampir ist jedoch überfordert mit den Eindrücken, die die Gegenwart für ihn bereithält, und versteckt sich in einer Ruine vor der Welt. Er bittet seinen ehemaligen Schützling Louis, sich seiner anzunehmen, doch Louis lehnt ab.

Hier endet die Erzählung des Vampirs. Der Reporter fleht Louis an, ihn auch zu einem Vampir zu machen. Louis würgt den Reporter und verschwindet. Voller Angst bricht der Reporter auf. Auf dem Rücksitz seines Cabrios wartet der ins Leben zurückgekehrte Lestat, der ihm, wie einst zu Louis, sagt: „Ich werde dich vor eine Wahl stellen, die ich nie hatte“ und den jungen Mann in den Hals beißt. Daraufhin schaltet Lestat das Radio um, in dem das Lied Sympathy for the Devil in der Cover-Version von Guns N' Roses gespielt wird.
avatar
disorderedkitten
Admin

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 16.11.09
Alter : 30
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://disorderedkitten.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten