El Grande...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

El Grande...

Beitrag  Luciana am Di Dez 22, 2009 8:00 pm

El Grande ist ein Brettspiel für zwei bis fünf Spieler von Wolfgang Kramer und Richard Ulrich. Die Grafik stammt von Doris Matthäus. Es ist im Hans im Glück Verlag erschienen. El Grande wurde 1996 als Spiel des Jahres und mit dem Deutschen Spiele Preis ausgezeichnet.

Spielablauf
Die Landkarte Spaniens ist das Spielbrett von El Grande. Die Spieler sind die Granden und versuchen mit ihren Caballeros - kleine bunte Holzwürfel - in möglichst vielen Regionen die Mehrheit zu erringen, um ihren Einfluss weit auszudehnen.

Zunächst entscheiden die Machtkarten, wie viele Caballeros aus dem Vorrat an den Hof geholt werden dürfen, d.h. dem Spieler für seine weiteren Aktionen zur Verfügung stehen. Das Problem dabei: wer eine hohe Machtkarte ausspielt, ist zwar als erster Spieler dran, bekommt jedoch kaum Caballeros. Er hat dann freie Auswahl bei den für die Runde ausliegenden fünf Aktionskarten. Diese erlauben es, eine unterschiedliche Anzahl an Caballeros in die Regionen zu bringen. Und mit jeder Aktionskarten ist ein Ereignis verbunden, das der Spieler ausführen darf. Es können beispielsweise Wertungen in einzelnen Regionen ausgelöst werden - vorzugsweise dort, wo der Spieler eine Mehrheit hat. Oder es können eigene oder fremde Caballeros über das Spielbrett verschoben werden. Zudem hat der Spieler die Möglichkeit von den einsetzbaren Caballeros beliebig viele in das Castillo zu werfen.

Nach drei, sechs und neun Runden findet eine Wertungsrunde statt, in der zunächst das Castillo gewertet wird, nachdem jeder Spieler geheim eine Region gewählt hat in die anschließend seine Caballeros aus dem Castillo platziert werden. Hierdurch können sich die Mehrheitsverhältnisse in den Regionen unter Umständen entscheidend ändern. Anschließend werden reihum alle Regionen gewertet. Hierbei erhält der Spieler mit den meisten Caballeros in der Region die höchste Punktzahl, die Spieler auf den Plätzen entsprechend weniger. Zusatzpunkte gibt es, wenn man in einer Region neben der Mehrheit an Caballeros auch den König und/oder seinen Granden stehen hat. Die Punkte werden auf der nach dem Autor benannten Kramerleiste am Rand des Spielfeldes markiert. Mit der dritten Wertungsrunde endet das Spiel, gewonnen hat dann der Spieler, dessen Zählstein auf der Kramerleiste am weitesten vorgerückt ist.

Erweiterungen
* König & Intrigant 1997
* König & Intrigant Players Edition (kostenloses Giveaway)
* Großinquisitor & Kolonien 1998
* Grandissimo (kostenloses Giveaway) 1999


Quelle: Amazon.de und Wikipedia.org
avatar
Luciana

Anzahl der Beiträge : 298
Anmeldedatum : 17.11.09
Alter : 37
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten