Die Handlung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Handlung

Beitrag  Luciana am Sa Nov 21, 2009 1:55 am

Edward und Bella feierten am 13. August eine wunderschöne romantische Hochzeit im Cullen - Haus mit all ihren Freunden. Jacob, heimlich von Edward eingeladen, kommt vorbei, um zu gratulieren. Es gab allerdings einige Spannungen, als er erfuhr, dass Bella und Edward vor der Verwandlung eine, richtige Hochzeitsnacht haben werden. Edward überraschte Bella mit Flitterwochen mit Esmes Island, einer kleine Privatinsel, die Carlisle einst Esme schenkte. Sie hatten eine "richtige" Hochzeitsnacht und es gab am nächsten Morgen einige Spannungen, weil Edward dachte, er hätte Bella sehr wehgetan. Dabei war Bella einfach nur glücklich, trotz der Prellungen und der blauen Flecken. Daraufhin sagte Edward, dass er erst wieder mit ihr schlafen, wenn sie ein Vampir ist. Von da an hatte Bella einen ausgefüllten Tagesablauf.
Nach einem ziemlich leidenschaftlichen Traum von Bella, schliefen sie wieder miteinander. Bella hatte wahnsinnige Träume, aß sehr viel und musste sich oft übergeben. Bella begann zu überlegen, woran das liegen könnte und rechnete im Kopf durch, wann sie das letzte Mal ihre Regel hatte und vermutete, dass sie schwanger ist. Nach einem Anruf bei Carlisle bestätigte er, dass dies möglich sei. Edward hatte große Angst um sie. Sie reisten sofort zurück nach Forks. Edward dachte Bella hätte auch Angst und aus Liebe zu ihr wollte er das "Ding" aus ihrem Bauch holen. Bella war dagegen und Edward verbrannte am lebendigen Leibe, weil das Monster in Bella sie töten würde. Bella liebte ihr Kind und wollte es austragen, wobei Rosalie ihre Verbündete wurde, da die sich immer ein Kind gewünscht hatte. Der Fötus wuchs sehr schnell und Bella ging es immer schlechter. Nachdem plötzlichen auftauchen von Jacob den Cullens, brachten Jacobs Gedanken Edward auf eine Idee, dass das Baby vielleicht Blut als Nahrung brauch. Also gaben sie Bella Menschenblut und ihr Zustand besserte sich. Edwards Einstellung gegenüber dem Baby änderten sich schlagartig, als er seine Gedanken lesen konnte. Das Baby liebte bereits seine Eltern und würde alles tun, um Bella nicht wehzutun.
Edward bat Jacob um die Erlaubnis, Bella verwandeln zu dürfen um ihr und das Leben des Babys zu retten. Während Carlisle und Esme jagen waren, riss Bellas Plazenta und der Fötus drohte zu ersticken. Edward startete einen Notkaiserschnitt und durchbiss Bellas Fruchtblase, um seine kleine Tochter aus der Gebärmutter zu befreien. Er erlaubte Bella einen kurzen Blick auf Renesmee, bevor er mit der Verwandlung begann. Edward spritze sein Gift sofort in ihr Herz und biss sie an den wichtigsten Stellen ihres Pulses. Er leckte mit seiner Zunge über die Wunden, damit diese sich wieder schlossen und das Gift sich schneller verteilen konnte. Edward hörte Jacobs Gedanken, als Bella im sterben lag. Er wollte gehen nichts hielt ihn mehr bei Bella. Edward schrie ihn an er solle gehen, während er versuchte Bellas Leben zu erhalten, wenn auch nicht als Mensch. Das war sehr dramatisch, doch Edward schaffte es und Bella versuchte während des grausamen Brennens nicht zu schreien, damit Edward nicht litt.
Als Bella erwachte, sie fühlte alles intensiver und sah schärfer, ja sie war sogar stärker als Emmett. Bella wollte Renesmee sehen, aber Edward schlug vor, lieber erst einmal jagen zu gehen und den Durst zu stillen, da Renesmee zur Hälfte ein Mensch ist. Auf der Jagd war er froh, dass Bella ihren Durst sehr gut kontrollieren konnte. Auch zu Hause, als sie ihre schnell wachsende Tochter Renesmee das erste Mal sah, hatte sie sich unter Kontrolle. Sie hatte sich jedoch nicht mehr unter Kontrolle, als sie erfuhr, dass Jacob auf Renesmee geprägt worden war. Zu ihrem 19. Geburtstag bekamen Bella und Edward ein Landhaus geschenkt, so dass sie etwas mehr Privatsphäre haben konnten. Edward und Carlisle planten eine Expedition, um den Geheimnissen von Renesmees Alterungsprozess auf den Grund zu gehen, und Bella wollte zu den Volturi reisen, um ihnen zu zeigen, dass die Cullens Wort hielten.
Doch Irina, vom Denali - Zirkel, sah Renesmee im Wald und hielt sie für ein Unsterbliches Kind. Alice sah die Volturi kommen, um das unsterbliche Kind zu töten. Die Cullens versammelten all ihre Vampirfreunde aus der ganzen Welt, um als Zeugen vor den Volturi aufzutreten, dass Renesmee kein unsterbliches Kind sei. Auch die Wolfsrudel aus La Push standen ihnen als Zeugen zur Seite. Bella lernte einiges über ihre Fähigkeiten und wie man diese anwendet. Nach der Ankunft der Volturi erlaubte Edward Aro, seine Gedanken über Bellas Schwangerschaft, Verwandlung und über Renesmee zu lesen. Die Freunde der Cullens machten ihre Zeugenaussagen, aber die Volturi wurden erst umgestimmt, als Alice mit einem anderen Halbvampir erschien. Die Volturi reisten wieder ab und die Cullens verabschiedeten sich von ihren Freunden. Bella, Edward und Renesmee kehrten in ihr Häuschen zurück und konnten ihr freies, glückliches und unendliches Leben beginnen.


Diese ist nur eine grobe Zusammenfassung, falls Ihr genaueres Erfahren wollt, empfehle ich das Buch selbst zu lesen.
avatar
Luciana

Anzahl der Beiträge : 298
Anmeldedatum : 17.11.09
Alter : 37
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten